Die Unternehmensgeschichte der R+S-Gruppe

1988

Gründung Röhner & Seban GmbH durch Markus Röhner und Dieter Seban als Elektrohandwerksbetrieb in Fulda

2001

Übernahme Scholl Elektrotechnik GmbH (85 Mitarbeiter, € 10,5 Mio. Umsatz)

2004    

Übernahme Elektro-Contracting Thyssen HiServ, Dresden und Leipzig (70 Mitarbeiter, € 12 Mio. Umsatz)

2007    

Übernahme Konrad Haussner GmbH & Co. KG, Nürnberg (115 Mitarbeiter, € 9,5 Mio. Umsatz)
Übernahme Elektro GmbH Kyritz, Kyritz (44 Mitarbeiter, € 2,5 Mio. Umsatz)
Übernahme D. Schulte GmbH & Co. KG (15 Mitarbeiter, € 1,8 Mio. Umsatz)

2008   

Übernahme Stolze GmbH, Lübeck (110 Mitarbeiter, € 12 Mio. Umsatz)

01/2010    

Übernahme EAB Elektro- und Anlagenbau GmbH, Bruchköbel (56 Mitarbeiter, € 6,5 Mio. Umsatz)

10/2010    

Übernahme Karl-Friedrich Schilling GmbH, Mannheim (125 Mitarbeiter, € 12,8 Mio. Umsatz)

07/2013    

Übernahme A+H Steuer- und Regeltechnik GmbH & Co. KG, Remscheid (52 Mitarbeiter, € 7,5 Mio. Umsatz)

08/2013

Übernahme EPROS Elektrotechnik GmbH, Mannheim (32 Mitarbeiter, € 8,9 Mio. Umsatz)
Übernahme NEWA GmbH (44 Mitarbeiter, € 20,5 Mio. Umsatz)

11/2014

Beteiligung an RUF Gebäudetechnik, Kleinheubach (210 Mitarbeiter, € 28 Mio. Umsatz)

04/2015

Beteiligung an RÜBSAM-Unternehmensgruppe, Petersberg (700 Mitarbeiter, € 30 Mio. Umsatz)

04/2016

Übernahme Franke + Pahl GmbH, Hamburg (650 Mitarbeiter, € 40 Mio. Umsatz)

01/2017

Beteiligung an hiko systems GmbH